Kulturpate e.V. raumK


Home
E-Paper
Presse
Aktionen/Themen
Rund um die Kunst
Rund um die Musik
Rund ums Theater
Rund um die Literatur
Rund um den Film
Ausstellungen
Kleinkunst
CD-Besprechung
Buchbesprechung
Filmbesprechungen
Internetrezensionen
Interviews
Portr?ts
Art Edition
Poesie
Gastro Tipps
Messen
Art & Business
Wellness & Gesundheit
Web Links
?ber uns
Mitarbeiter
Referenzen
Partner
Mediadaten
Jobs
Praktika
raumK-Treff
Abonnement
UNDING des Monats
Newsletter abonnieren!
Name

E-Mail Adresse
Abonnieren
Abbestellen

Home arrow Buchbesprechung arrow Thomas Adam: "Kleine Geschichte des Kraichgaus"
Thomas Adam: "Kleine Geschichte des Kraichgaus" Drucken E-Mail

Lang und wechselvoll ist die Geschichte des Kraichgaus, reichen doch die Ursprünge der Besiedelung bis in die Altsteinzeit zurück. Von Wechselfällen bestimmt und von Umbrüchen geprägt ist diese Landschaft, der vor allem die Menschen, die sie besiedelten, ihr charakteristisches Erscheinungsbild gaben.
In seinem neuesten Werk haucht Thomas Adam dem Begriff ?Kraichgau? Leben ein, stellt den Lauf der Geschichte nicht nur mit Fakten, sondern auch anhand zahlreicher greifbarer Beispiele dar und erfüllt auf sehr anschauliche Weise diese gar nicht so ?kleine Geschichte? mit Leben, wobei es sich schon als schwierig erweist, den Begriff ?Kraichgau? überhaupt zu definieren. Dennoch findet der Autor auch auf diese grundsätzliche Frage eine Antwort. Mit großem Sachverstand und mit ebenso viel Feingefühl beschreibt er Landschaft wie Menschen, geschichtliche und politische Hintergründe, kulturelle Einflüsse sowie wirtschaftliche Zwänge und Notwendigkeiten, die zu teils tief greifenden Veränderungen führten, die bis zum heutigen Tage spürbar sind. Es ist beeindruckend, welch unterschiedliche Sippen und Völker, Könige und Herrscher das Gebiet besiedelten, seien es nun längst vergessene Kulturen wie die des ?Homo heidelbergensis? oder mittelalterliche Kurfürsten und Pfalzgrafen, deren wehrhafte Burgen und prunkvolle Schlösser uns noch heute Staunen machen. Überdies ist gut nachvollziehbar, wie das Land einst urbar gemacht wurde, wie Menschen unter Hunger, Krieg und Ausbeutung zu leiden hatten und wie erbittert nicht zuletzt der Kampf um territoriale Ansprüche geführt wurde. Sehr deutlich treten auch die positiven Aspekte dieser Landschaft hervor, die den Kraichgau zu einer der ?lebenswertesten? Regionen Deutschlands machen.
Inhaltlich wird das Buch allen Ansprüchen gerecht, gemessen vor allem daran, wie viel Recherche in diesem Werk steckt. Natürlich liegt es in der Natur der Dinge, dass mancher Sachverhalt ungeklärt bleiben muss, manches Rätsel der Vergangenheit ungelöst bleibt und der subjektive Blickwinkel des Verfassers an mancher Stelle auch eine andere Interpretation der Sachverhalte zuließe. Es handelt sich indes nicht um ein wissenschaftliches Werk, und so sollte in diesem Zusammenhang auch nicht unerwähnt bleiben, dass eines der wichtigsten Anliegen des Autors ist, ein Sachbuch vor allem ?literarisch genießbar" zu schreiben, was ihm in jedem Fall gelungen ist. Obgleich es sich um die Darstellung geschichtlicher Inhalte handelt, liest sich das Buch stellenweise fast wie ein historischer Roman. Thomas Adam gelingt es, stets einen Bezug zur Gegenwart herzustellen, Inhalte für jedermann verständlich und gut nachvollziehbar zu vermitteln. Insgesamt ein gelungenes Werk, ebenso kurzweilig wie informativ, das Freude am Lesen garantiert. (Sylvia Mutter)

Thomas Adam
?Kleine Geschichte des Kraichgaus?
G. Braun Buchverlag Karlsruhe 2010
ISBN 978-3-7650-8553-6
? 19,90

Nr. 96/2010

< zurück   weiter >

einfach.alles.finden

Kunstraum Neureut

RAUMK - KULTURZEITUNG FÜR KARLSRUHE und REGION
Monatlich & Kostenfrei